Gallusmarktlied

lied

Gallusmarktlied

von Dr. Karl Stein (Melodie: O alte Burschenherrlichkeit) ****************************

Mein Grünberg, traute Heimatstadt, im schönen lande Hessen, ich trage in der Seele dich von jeher unvergessen. Du schaust hinaus ins weite Land bis an den fernen Himmelsrand, bist gar ein fröhlich Städtchen, hast tausend schöne Mädchen.

Am schönsten aber ist und bleibt dein Gallmarkt hoch in Ehren, wer ihn und seine Freuden liebt, muss immer wiederkehren zu dir, du liebes altes Nest, wo wir oftmals froh gewest beim hellen Gläserklingen, beim Scherzen und beim Singen.

Gar manchen schon verschlang das Grab, mit dem wir einst getrunken, gar manches Glas in Stücke sprang, manch Scherzwort ist versunken. Doch nie versank der Heimat Glut! Kein Buttermilch ist hessisch Blut! Lasst uns die Gläser heben: der Gallmarkt, der soll leben! Und mag der Menschen Dasein auch gar schnell vorübergleiten, der Gallmarkt, der wird fortbestehen bis in die fernsten Zeiten. Wir halten bis zum letzten Krug und bis zum letzten Atemzug der Heimatstadt die Treue! Der Heimatstadt die Treue!